Projekttagebuch

August 2011:    Unterzeichnung eines Kooperationsvetrages der 3 Projektpartner und Einreichung eines Förderantrages bei der Sächsischen Aufbaubank

November 2011:    Bewilligung des Projektes

Januar 2012:    mit der Unterstütznug bei der Projektabwicklung wird das Aufbauwerk Region Leipzig GmbH beauftragt

März 2012:    der Stadtrat Wilthen und der Gemeinderat Neukirch/Lausitz beauftragen im Ergebnis einer vorangegangenen europaweiten Ausschreibung jeweils ein für die projektbezogenen Belange des Hochwasserschutzes sowie die örtlichen Strukturen und Verhältnisse der jeweiligen Kommune zugeschnittenes Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr. In Wilthen ist dies ein StLF 10/6, das den alten Robur ersetzt. In Neukirch/Lausitz soll ein HLF 20 das vorhandene Löschfahrzeug LF 16/12 ersetzen.

März 2012:    Mit der Fahrzeugbeschaffung wird die materielle Grundlage geschaffen für die zukünftige Zusammenarbeit. Wichtiste Voraussetzung für die erfolgreiche Zusammenarbeit ist, dass sich die jeweiligen Hauptakteure für den Hochwasserschutz der drei Projektpartner kennenlernen: die aktiven Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren. Nachdem bereits im Jahr 2011 erste Treffen und Begegnungen stattfanden wurde am 31.3.2012 der erste offizielle gemeinsame Dienst in Neukirch/Lausitz durchgeführt.

Juli 2012:    Am 14.7.2012 treffen sich die Wehrangehörigen zum zweiten offiziellen gemeinsamen Dienst in Wilthen.